02.11.2020Ratgeber

Who is who?

Foto: Leah Mühlöder

Wer gehört hier eigentlich zusammen? Wo sind die Unterschiede? Welche Anlaufstelle ist die richtige für mein Anliegen? Es folgt ein Überblick über die Möglichkeiten.

IGZ Bamberg

Die IGZ Bamberg GmbH ist eine gemeinschaftliche Einrichtung der Stadt und des Landkreises Bamberg. Es bietet jungen Unternehmer*innen nicht nur zu gründerfreundlichen Konditionen ein Zuhause, sondern hilft auch mit seinem Dienstleistungsangebot kreativen Köpfen bei ihrer Existenzgründung. Darüber hinaus unterstützt das IGZ neue Unternehmen bei einer nachhaltigen Entwicklung. Schwerpunkt des kommunalen Gründerzentrums sind technologieorientierte Unternehmen. Dennoch ist das IGZ offen für Unternehmensgründungen aller Branchen. Außerdem ist das IGZ die Geschäftsstelle des IT-Cluster Oberfranken e. V. und somit die direkte Schnittschnelle zur oberfränkischen IT-Wirtschaft.

Bamberg Startups e.V.

Bei Bamberg Startups e.V. handelt es sich um einen Zusammenschluss von engagierten Jungunternehmer*innen, die es sich zum Ziel gesetzt haben, insbesondere Auszubildende, Schüler und Studierende bei der Verwirklichung ihrer Projektideen zu unterstützen. Der Verein bietet kostenlose Hilfe für Interessierte in Form von Peer-Gesprächen, Workshops sowie Vorträgen und steht künftigen Gründern bei jeglichen Fragen tatkräftig zur Seite. Durch ihre unterschiedlichen Veranstaltungsformate, wie z.B. dem Gründerstammtisch, stellen sie darüber hinaus zahlreiche Möglichkeiten für Netzwerk-Aktivitäten und für den gegenseitigen Austausch zur Verfügung. Dadurch soll sowohl der Standort Bamberg gestärkt als auch die Angst vorm Gründen genommen werden.

IT-Cluster Oberfranken e.V.

Im Verein „IT-Cluster Oberfranken e.V.“ schließen sich oberfrankenweit Unternehmen und Institutionen zu einem spezialisierten regionalen Netzwerk zusammen. So entsteht ein Wissens- und Wachstumspool, der Vorteile für alle beteiligten Akteure schafft. Ziel ist die Produktivität in der IT-Branche zu erhöhen und zukunftssichere Arbeitsplätze zu schaffen. Der Verein bietet außerdem jährlich mehrere Veranstaltungen zu aktuellen Themen der Branche genauso wie zur Förderung des Nachwuchses an.

LAGARDE1

LAGARDE1 wurde Anfang 2017 durch ein Förderprogramm des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie ins Leben gerufen und soll als Digitales Gründerzentrum ein regionales Gründer-Ökosystem schaffen. Hauptaufgabe von LAGARDE1 ist die Vernetzung von Existenzgründern, Startups, Unternehmen und Hochschulen in Bamberg und Oberfranken. Dadurch sollen Synergien geschaffen und die Gründungskultur, der Wissenstransfer und die digitale Innovation gemeinsam vorangetrieben werden.

Zur erfolgreichen Neugründung gehört auch ein kreativitätsförderndes Arbeitsumfeld. Auf dem Lagarde-Campus entsteht auf 2.000 m² ein Digitales Gründerzentrum mit viel Wohlfühl-Charakter. Bis zur Fertigstellung befindet sich das zugehörige Netzwerkbüro auf der ERBA-Insel, gleich am ERBA-Kraftwerk. Das Netzwerkbüro ist Anlaufstelle für alle Unternehmen der Region zu Themen der Digitalisierung. Zudem bündelt und koordiniert es alle für die Startups relevanten Aktivitäten.

  • Teilen:
Kommentieren
Kommentare
×

Kommentar:

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Sei der erste der kommentiert