22.10.2020Digitalisierung

Kennst du schon? Digitale Champions aus der Region

Foto: Diana Parkhouse / Unsplash

Preisgekrönte, digitale Unternehmen gibt es nur in den Großstädten? Weit gefehlt!

Diese Karte des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie zeigt, dass sich auch in Oberfranken Digitale Champions finden lassen. Was die Zahlen und Symbole genau bedeuten und wer sich dahinter versteckt, zeigen wir euch in diesem Beitrag.

Klicke hier, um zur interaktiven Karte zu gelangen.

Coburg

Kaeser Kompressoren SE (Industrie 4.0):

Dieses Unternehmen aus dem Bereich der Druckluftversorgung verbindet effiziente und zuverlässige Kompressortechnologie mit innovativen Steuerungen im Sinne von Industrie 4.0. Das Dienstleistungspaket KAESER SIGMA Smart Air sichert über den gesamten Lebenszyklus eines Druckluftsystems eine zuverlässige, effiziente und kostengünstige Druckluftversorgung.

BestSens AG Coburg (Industrie 4.0):

Hier werden Pumpen intelligent gemacht, sowohl in Getrieben als auch in anderen Maschinen. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt High-Tech Sensoren zur Überwachung von Schmiermittel- und Lagerzustand in Wälz- und Gleitlagern. Sind die Sensoren im Lagerträger montiert, weiß das Lager und die Pumpe über sich selbst Bescheid und kann im Umfeld der Industrie 4.0 mit anderen Maschinen im Netzwerk kommunizieren.

Lichtenfels

Hofmann Innovation Group (Industrie 4.0):

Die Robert Hofmann GmbH bietet Komplettlösungen im Bereich 3D-Druck (Metall und Kunststoff), im Modellbau, in der Prototypen-Fertigung und bei der Produktion von Klein- und Vorserien. Ihre Kunden kommen aus verschiedenen Branchen, von der Automobil- und Luftfahrtindustrie bis hin zur Medizin- und Haushaltstechnik.

Concept Laser GmbH (Digitale Geschäftsmodelle):

Dieses Unternehmen gehört zu den weltweit führenden Anbietern von Maschinen- und Anlagentechnik für den 3D-Druck von Metallbauteilen. Das patentierte LaserCUSING®-Verfahren – ein pulverbettbasiertes Laserschmelzen von Metallen – erschließt neue Freiheiten bei der Formgebung von Komponenten und erlaubt auch die werkzeuglose, wirtschaftliche Fertigung hochkomplexer Bauteile.Die vollständige Karte fndet ihr hier: https://www.stmwi.bayern.de/digitalisierung/bayernkarte-der-digitalen-champions/

Die vollständige Karte fndet ihr hier: www.stmwi.bayern.de/digitalisierung/bayernkarte-der-digitalen-champions/

Rehau (Nähe Hof)

LAMILUX Heinrich Strunz Holding Gmbh & Co. KG (Digitale Geschäftsmodelle):

Dieser Hersteller von Tageslichtsystemen, Gebäudesteuerungen für RWA und Lüftung bietet für seine Produkte virtuelle Produktmodelle an. Architekten und Planer können diese 3D-Modelle (sogenannte BIM-Objekte) direkt in ihre Software importieren und in der Planungsphase von Gebäuden am Computer mit diesen Modellen arbeiten.

Mistelgau (Nähe Bayreuth)

HERMOS AG (Industrie 4.0):

IT-Systeme von HERMOS steuern nicht nur automatisch Beleuchtung, Heizung, Klima und Lüftung in Gebäuden, sondern ermöglichen ein durchgängiges Gebäudemanagement. Über eine zentrale Software-Plattform können die Kunden jederzeit auf die technischen Anlagen des Gebäudes zugreifen und diese punktgenau steuern. Unter den Kunden befindet sich auch die Deutsche Bahn.

Bamberg

KASPAR SCHULZ Brauereimaschinenfabrik & Apparatebauanstalt GmbH (Industrie 4.0):

Die älteste Brauereimaschinenfabrik der Welt liefert hochinnovative Brauanlagen, die auf Wunsch vollautomatisiert den Brauvorgang steuern. Moderne Automatisierungstechnik unterstützt dabei die jahrhundertealte Braukunst vor allem bei Kleinbrauereien, die regionale Bierspezialitäten auf den Markt bringen. Das Unternehmen wurde als TOP-Innovator 2016 ausgezeichnet, als eines der innovativsten Unternehmen im deutschen Mittelstand.

Favendo GmbH (Vernetzte Mobilität):

Favendo ist ein international tätiger Spezialist für Beacon-Komplettlösungen. Beacons ermöglichen die Lokalisierung eines nahen Smartphones via Bluetooth-Funktechnologie. Damit können zum Beispiel Kunden in Geschäften ortsbezogene Angebote aufs Handy übermittelt oder der Kunde durch große Gebäudekomplexe navigiert werden. So werden einzigartige Einkaufserlebnisse in Läden und Kaufhäusern geschaffen. Gleichzeitig bieten Beacons den Händlern völlig neue Möglichkeiten zur Kundenbindung.

Burgebrach (Nähe Bamberg)

Thomann GmbH (eCommerce):

Ein Familienbetrieb mit 7,6 Millionen Kunden: Die Leidenschaft zur Musik verbunden mit den Möglichkeiten des E-Commerce macht das Musikhaus Thomann zum führenden Onlineshop für Musikinstrumente, Studio-, Licht- und Beschallungstechnik. 1990 hatte das Geschäft 15 Mitarbeiter, inzwischen macht der Onlineshop 92 Prozent der über 600 Millionen Euro Umsatz aus.

 

Diese Aufzählung erhebe keinen Anspruch auf Vollständigkeit, stelle keine Bewertung dar und werde fortlaufend um inspirierende Beispiele ergänzt, so das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie.

Kennst du weitere Digitale Champions? Schreib es uns gerne in die Kommentare.

  • Teilen:
Kommentieren
Kommentare
×

Kommentar:

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Sei der erste der kommentiert